Pallottinisches Wörterbuch

Apostolat (griech.) = Sendung; wird im Gegensatz zum lateinischen Ausdruck Mission nicht nur für die Verkündigung des Evangeliums unter Nichtchristen verwendet, sondern auch für den Auftrag der Kirche, die Botschaft Jesu überall - auch im christlichen Umfeld - zu bezeugen, zu verkünden und lebendig zu erhalten

Berufung ist im christlichen Verständnis mehr als Beruf. In der Tradition des hl. Vinzenz Pallotti verstehen wir uns als von Gott Gerufene, der jede und jeden von uns einmalig erschaffen hat und damit eine persönliche Berufung schenkt. Mit Fähigkeiten, Talenten und Charismen begabt, verstehen wir diese als Geschenk und Auftrag zugleich.

Charisma (griech.) = Gnadengabe; von Gott geschenkte, zum Dienst in Kirche und Welt gegebene besondere Begabung, Berufung

Communio (lat.) = Gemeinschaft; als gelebtes geistliches Miteinander

Epiphanie (griech.) = Erscheinung. Das "Fest der Erscheinung des Herrn" oder Dreikönigsfest (6. Januar) wurde von Vinzenz Pallotti in besonderer Feierlichkeit, mit der sog. Epiphanie-Oktav begangen.

Oktav = achttägige Feier, die im liturgischen Kalender an bestimmten Festen vorgesehen ist

Generalstatut = allgemeine, für alle pallottinischen Gemeinschaften kirchlich anerkannte Satzung der Vereinigung des Katholischen Apostolates (Unio).

Koordinationsrat = Gremium der Vereinigung des Katholischen Apostolates (Unio), in dem Vertreterinnen und Vertreter die gemeinsamen Belange der pallottinischen Gemeinschaften und Gruppierungen besprechen und entscheiden.
Koordinationsräte gibt es

  • auf lokaler Ebene (Lokaler Koordinationsrat = LKR)
  • auf nationaler Ebene (Nationaler Koordinationsrat = NKR,
    bzw. Deutscher Koordinationsrat = DKR)
  • für die gesamte weltweite Unio (Genaral-Koordinationsrat = GKR).

Laie > Artikel von P. Alfons Weiser SAC zur urprünglichen Bedeutung des Begriffs, zum christlichen Sprachgebrauch und zu seiner Auswirkung in der Kirche.

Öffentlicher internationaler Verein von Gläubigen = Ausdruck des katholischen Kirchenrechts, der eine internationale Vereinigung von Gläubigen bezeichnet, die vom Vatikan anerkannt ist

Patron/in (lat.) = Schutzherr/in, ein/e Heilige/r, der oder dem der Schutz einer Gemeinschaft o.ä. anbefohlen wird

Präambel (lat. praeambulare = vorangehen) = Grundsatzerklärung am Anfang einer Verfassung. Die Präambel der Vereinigung des Katholischen Apostolates wurde bei der Überarbeitung des Gesetztes der Pallottiner entworfen und dann von den anderen pallottinischen Gemeinschaften übernommen.

Spiritualität (lat.) = Geistlichkeit; im Gegensatz zu Materialität / Körperlichkeit die Geistlichkeit eines Menschen, insbesondere auch die gelebte Frömmigkeit mit ihrer besonderen Ausprägung

Zönakulum / Zönakel (von lat. cena = Abendmahl) = der Raum des Letzten Abendmahles Jesu in Jerusalem, wo die Apostel nach dem Tod Jesu im Gebet zusammenblieben, wo sie dem Auferstandenen begegneten und schließlich am Pfingstfest den Heiligen Geist empfingen

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Laienchristen.pdf)Laienchristen.pdf34 kB